Segensgebet am 2. Advent 2017

Matthäus 10, 9: "Was nun Gott zusammengefügt hat…"

Die Mitglieder der Gemeinde Hans und Karl Thomas haben geheiratet. Und weil Sie ihre Ehe unter die Hand Gottes stellen wollten, führte der Vorsteher in Anwesenheit des betreuenden Seelsorgers am 2. Advent die entsprechende Handlung, ein Segens- oder Partnerschaftsgebet, durch. Die Handlung fand auf Wunsch der Brüder Thomas in kleinem Kreis in der Sakristei statt. Für den feierlichen Augenblick wählte unser Vorsteher den ersten Teilsatz aus Matthäus 10, 9: "Was nun Gott zusammengefügt hat…". Dazu sagte er unter anderem, die Freude darüber, dass Gott sie zusammengefügt hat, möge die beiden allezeit begleiten. Diese glückliche Fügung solle man respektieren und als Grundlage ihrer Partnerschaft sehen.